Gleichstellung

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist eine zentrale Aufgabe des TRR 154. Unser Ziel ist eine paritätische Repräsentation von Männern und Frauen auf allen Karrierestufen.

Wir arbeiten daran, die Anzahl weiblicher Doktoranden, weiblicher Projektleiter (PI) sowie die Zahl weiblicher Mitglieder den TRR-Gremien zu erhöhen. 

An jedem Standort des TRR 154 befasst sich ein Genderteam, bestehend aus je einem Mann und einer Frau, mit Fragen und Umsetzung der Gleichstellung. Services können so beispielsweise über Gleichstellungs- und Familienbüros flächendeckend angeboten und in Anspruch genommen werden. 

Darüber hinaus unterstützt der TRR 154 Mitglieder auf allen Karrierestufen bei Aspekten der Gleichstellung mit Hilfe von finanziellen Mitteln, die von der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG)  zur Verfügung gestellt werde.

Um eine paritätische Repräsentation von Frauen und Männern erreichen zu können, ist es wichtig, die Karriereoptionen von jungen Nachwuchswissenschaftlerinnen zu verbessern. Der TRR154 finanziert hierfür beispielsweise:

Kurse zu Schlüsselqualifikationen

Schulungen zur Entwicklung von Karriere- und Personalentwicklungskonzepten

Managementtraining

Führungskräfteschulungen

Netzwerkevents

Coaching und Mentoring-Programme

Der TRR finanziert Maßnahmen zur Förderung der Vereinbarkeit von Wissenschaft, Beruf und Familie. Dies beinhaltet beispielsweise:

Familienservice zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Kontingentplätze für Kinderbetreuung

Notfallbetreuung für Kinder und pflegebedürf­tige Angehörige

Babysitting-Service

Ferienbetreuung

Kinderbetreuungsservice bei universitäten Tagungen/Kongressen

Mobiles Eltern-Kind-Zimmer, das in den universitären Büros aufgestellt und genutzt werden kann

Homeoffice-Arbeitsplätze

Da alle Mitglieder mit Gleichstellung befasst sind, finanziert der TRR Schulungen und Vorträge für alle Mitglieder, beispielsweise:

Schulungen für alle TRR Mitglieder zu Kommunikation von Männern und Frauen, mit Fokus auf geschlechterspezifischen Komponenten

Vorträge zu Gleichstellungsthemen